Neujahrs-Cup 2015 auf der Insel Fehmarn


Die Damen haben am Samstag, 10.01.2015 an einem höherklassigem Hallenturnier auf der Insel Fehmarn teilgenommen. Unter den Mannschaften befanden sich der der Kieler MTV, SV Henstedt-Ulzburg, TSV Zarpen, Fehmarn Allstars (eingesprungen für SV Meddewade), SG Insel Fehmarn, ESV Eintracht Wilhelmsburg, Fortuna Bösdorf, HSV, Nyköbing FC (DK) und nicht zu vergessen SV Steinhorst.

Schon bei Bekanntgabe der Mannschaften war klar, dass das Turnier kein selbstläufer wird. Trotz der Anstrenungen und des Kampfgeistes hat es leider nur für den letzten Platz gereicht.

MannschaftsfotoMannschaftsfoto inkl. der Maskottchen

Spiel vs. Insel Fehmarn zusammen

1. Spiel SV Steinhorst vs SG Insel Fehmarn Endstand 1: 4

In diesem Spiel konnte unser Torwart einmal mehr ihr Können beweisen, indem sie einen 9-Meter hielt. Doch leider hat es nicht für einen Sieg gereicht.

 

 

 

 

 

 

 

Spiel vs. HSV zusammen

2. Spiel Hamburger SV vs SV Steinhorst Endstand 5:1

Auch die Hamburger mussten ein Tor kassieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Spiel vs. Bösdorf Tor

3. Spiel Fortuna Bösdorf vs SV Steinhorst Endstand 2:1

 

 

 

 

 

 

 

Spiel vs. Wilehmsburg zusammen

4. Spiel SV Steinhorst vs ESV Einigkeit Wilhelmsburg Endstand 0:5

Spiel vs. Allstars Fehmarn zusammen

5. Spiel Fehmarn Allstars vs SV Steinhorst Endstand 3:2

Nach der regulären Spielzeit stand es 1:1, somit kam es zum spannendem 9-Meter-Schießen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Platzierung:

  1. Hamburger SV
  2. Nyköbing FC
  3. ESV Eintracht Wilhemsburg
  4. TSV Zarpen
  5. Fortuna Bösdorf
  6. Kieler MTV
  7. SG Insel Fehmarn
  8. SV Henstedt-Ulzburg
  9. Fehmarn Allstars
  10. SV Steinhorst

Da die Fehmarnsundbrücke aufgrund der Wetterverhältnisse für unabsehbare Zeit gesperrt war, musste schnell eine Lösung her. Diese wurde auch gefunden. Es wurde in einem Appartment geschlafen, wo wir das beste draus machten.

Übernachtung bearbeitet

Appartment

Am Sonnntagmorgen wurden alle rasch vom Trainer geweckt, damit es auch zügig losgehen konnte. Es wollte keiner riskieren, noch länger auf Fehmarn zu nächtigen :D.

So ging ein weniger erfolgreiches, aber dennoch abenteuerliches und lustiges Wochenende zu Ende.

Comments & Responses

Comments are closed.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.